Die Räucher-Stäbchen werden aus Bambus hergestellt. Dieser wird mittels einer speziellen Fräse auf die richtige Länge zugeschnitten und dann in Heimarbeit von Hand gespalten.

Diese kommen dann in die Fabrik wo sie rund gemacht werden. Eine ziemlich staubige Angelegenheit.

Eine andere „Firma“ gibt den Stäbchen dann den nötigen Duftstoff und trocknet sie anschliessend auf dem Vorplatz.

In einem zweiten Arbeitsgang gibt es noch ein wenig rote Farbe und wider troknen an der Sonne, diesmal am Strassenrand.

Eine andere Verdienstmöglichkeit in Heimarbeit ist die Produktion von Geschenkkörben aus Lianen.

Dazu werden die Lianen zuerst in alten Ölfässern gekocht und anschliessend geschält.

 

Sandschiffe kommen, und das Füllen, sind diese voll, geht es wider etwa zwölf Kilometer den Fluss hinunter zum entladen und das fast jeden Tag.

In Thailand wird einem der Weg in die Wertstoff-Sammelstelle erspart, da wird das Gut abgeholt und erst noch bezahlt.