Das Feld wird vorbereitet.

In unser Gegend wird der Reis meistens gesägt, meistens von Hand, oder aber auch mittels eines Gebläse das auf dem Rücken getragen wird.

Seit einiger Zeit gibt es aber auch Reis–Setzmaschinen die immer mehr aufkommen. Das Setzreis wird dafür in „ Farmen“ extra gezogen.

Das Reis braucht Wasser und so wird gepumpt.

Ist das Reis reif kommt der Mähdrescher.

Nach ein paar Tagen wird das überschüssige Stroh meistens einfach angezündet, was mit Rauch und Flugasche verbunden ist.